PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
28 Sep

Partnerschaft mit Sponser soll Früchte tragen

Der Schwimmclub SC Meilen gehört seit einigen Monaten zu den Kunden von Sponser Sport Food. Zeit, um einmal in Erfahrung zu bringen, was im Club so läuft. Im Interview mit Cheftrainer Paul Kutscher erfährt man, welche Umfänge die Schwimmer im Training leisten, warum Ian Thorpe seine Hände im Spiel hat und welchen Stellenwert spezifische Sportnahrung im Schwimmsport einnimmt.

Im Facebook und auf der Webseite des «SC Meilen» sind immer wieder Erfolgsmeldungen von Euren Schwimmern zu vernehmen. Wer sind Eure «Stars» im Team? Und wie viele Schwimmerinnen und Schwimmer sind insgesamt bei Euch im Club?

Wir haben keine eigentlichen «Stars», weil wir im Club sehr darauf achten, dass wir als Team funktionieren. Wenn man aber jemanden aufgrund seiner Leistung hervorheben sollte, dann sind Valerio Romagnoli (Jg. 94) als Nationalmannschaftsmitglied, mehrfacher Schweizermeister und Teilnehmer an den Junioreneuropameisterschaften sowie Stefanie Senn (Jg. 91) und Ariane Suter (Jg. 94) als mehrfache Medaillengewinnerinnen bei Schweizermeisterschaften sicherlich herausragende Leistungsträger beim SCM. Zur Zeit versuchen wir beim Schwimmclub Meilen in allen Bereichen (Leistungssport, Breitensport, Schwimmschule, Schwimmkurse) erfolgreich tätig zu sein. Aufgrund des enormen Andrangs und unserer doch etwas begrenzten Platzes kommen wir jedoch an unsere Kapazitätsgrenze heran. Insgesamt haben wir um die 90 Wettkampfschwimmer (7- bis 35-jährig), rund 90 Breitensportler und über 100 Kinder in der Schwimmschule.

Setzt sich Euer Team vorwiegend aus Amateursportlern zusammen oder habt Ihr auch Spitzensportler unter Euch, die sich ganz auf den Sport konzentrieren?

Alle unsere Sportler gehen zur Schule, studieren oder sind schon berufstätig. Im Schwimmen allgemein und vor allem in der Schweiz besonders sind Profischwimmer sehr rar.

Welches sind die grössten sportlichen Erfolge, die ein Schwimmer / eine Schwimmerin im SC Meilen je hat feiern dürfen?

In den letzten Jahren haben wir Schweizermeister, Schweizer Jahrgangsrekordhalter, Nationalmannschaftmitglider und Teilnehmer bei Junioreneuropameisterschaften. Im Prinzip also (fast) alles, was man als Club im Nachwuchs und im Juniorenbereich erreichen kann. Wir sind wirklich sehr zufrieden mit dieser Entwicklung und hoffen, dass es weiter so geht.

Welche wichtigen Wettkämpfe stehen bei Euch in den nächsten Monaten an?

Die Kurzbahnsaison steht unmittelbar an. Höhepunkt ist dabei die Schweizerkurzbahnmeisterschaft Mitte November und die Vereinmeisterschaften eine Woche später. Für die Jugend steht die Jugend-Vereinsmeisterschaft an. Für die Kleinsten (7- bis 10-jährig) die sogenannte Kidsliga. Es wird also für alle was geboten.

Auf einigen Bildern sieht man Schwimmer des SC Meilen neben Ian Thorpe? Ist Thorpe etwa Ehrenmitglied bei Euch im Club? .-)

Haha, das wäre eine Idee. Wir sollten ihn mal vielleicht fragen. Für die Schwimmer war es eine sehr schöne Geschichte, dass sich der in Tenero trainierende Ian Thorpe bereit erklärt hat, während der Schweizermeisterschaft bei der Siegerehrung die Medaillen zu verteilen. Ein paar unserer Medaillengewinner kamen so also in den Genuss, ein Foto mit ihm zu erhalten.

Wie viele Stunden trainieren die besten Schwimmer des SC Meilen pro Woche? Passiert dies immer nur im Wasser oder gehört auch Krafttraining oder Ausdauertraining wie Joggen, Velo fahren, etc. dazu? In welchem Verhältnis?

Das Top Team trainiert bis 17 Stunden im Wasser. Dazu kommen mindestens drei Mal in der Woche 90 Minuten Trockentraining. Dieses besteht aus einem Mix aus Ausdauer, Kraftausdauer und Schnellkraftübungen – je nach Saisonzeitpunkt. Dazu macht jeder Schwimmer Bauch- und Rückenmuskeltraining sowie als prophylaktischen Ausgleich für die Schultermuskulatur Übungen mit dem Theraband. Wir werden im Bereich Trockentraining durch die in Meilen ansässige «fitzone» unterstützt, die unseren Schwimmern die perfekte Infrastruktur zur Verfügung stellt.

Welchen Stellenwert hat spezifische Sporternährung im Schwimmen, lässt sich das allgemein sagen? Nehmen die Wettkampfschwimmer vor dem Start noch einen Gel zu sich? Oder trinken sie zwischen den einzelnen Starts isotonische Getränke?

Die spezifische Ernährung hat einen sehr hohen Stellenwert. Wir haben in den letzten Jahren die Bedeutung dieses Themas erkannt und haben durch unterschiedliche Massnahmen versucht, unser Wissen zu erweitern. Neben Ernährungsberatung durch Experten wie Daniel Hoffstetter haben wir das Glück, mit Ruedi Wild jemanden bei uns im Club zu haben, der sich nicht nur bestens mit diesem Thema auskennt, sondern auch sein gesamtes Wissen und seine Erfahrung mit uns teilt. Zudem konnten wir mit Sponser eine Partnerschaft eingehen und erhoffen uns davon so einiges. Wir sind dabei, das Optimale für die Schwimmer zusammenzustellen. Was Wettkampfschwimmer vor dem Start nehmen, ist sehr unterschiedlich. Es ist auch eine sehr individuelle Sache, abhängig vom Magen aber auch von der Person (Mädchen/Junge, Alter, Gewicht, etc. etc). Isotonische Getränke jedoch trinken alle.

Wie sieht es mit Regenerationsprodukten aus? Sind diese ein Thema nach dem täglichen Training oder kommen sie erst an mehrtägigen Wettkämpfen zum Einsatz?

Bisher haben wir sie eher bei mehrtägigen Wettkämpfen eingesetzt. Und zwar mit ziemlich guter Wirkung. Seit letzter Saison haben wir aber sie auch im täglichen Training eingesetzt. Die Schwimmer vom SCM entwickeln langsam ein Gefühl für dieses Thema und merken selbst, dass es sich wirklich lohnt, auf die richtige Ernährung zu achten.

Gibt es ein Produkt aus der Sporternährung, das fürs Schwimmen noch erfunden werden müsste?

Im Gegensatz zum Triathlon, wo man teilweise über Stunden unterwegs ist und während dem Rennen trinken oder Gels zu sich nehmen kann, sind die Wettbewerbe im Schwimmbecken eher eine schnelle Angelegenheit. Dies jedoch mit einer riesigen Bandbreite zwischen 22 Sekunden (50m) und 16 Minuten (1500m). Dafür schwimmt der Schwimmer meistens mehrere Rennen am Tag. Wenn ich mir beispielsweise die Produktpalette bei Sponser anschaue, ist eigentlich alles dabei, was für den Schwimmsport relevant ist. Man muss nur das individuell Richtige auswählen.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.