PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
11 Aug

«Long Energy – lieber zu viel als zu wenig!»

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Sportler, die sich in Training und Wettkampf mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute: Berg- und Marathonläufer Christian Schönmottel (30) aus Graal-Müritz in der Nähe von Rostock an der Ostseeküste.

Welches ist dein Sport? Machst Du vor allem Bergläufe oder auch Marathons im Flachen?

Zu 95% betreibe ich nur Laufsport. Dieses im Langstreckenbereich. Ab und zu bin ich auch mal mit dem Mountainbike oder dem Rennrad unterwegs. 2010 habe ich meinen ersten Berglauf bestritten. Auch da, den Zugspitz-Extremberglauf. Leider kann ich davon nicht so viele machen, da wir an der Küste keine Berge haben. Demnach laufe ich überwiegend im Flachen. Zum Beispiel den Berlin Marathon.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder was arbeitest / studierst Du neben dem Sport?

Ich betreibe meinen Sport ausschließlich im Freizeitbereich. Beruflich bin ich Zeitsoldat bei der Bundeswehr in Deutschland.

Welches sind die größten sportlichen Erfolge?

Berlin Marathon 2008 in 3:17 h und die Teilnahme am Zugspitz-Extremberglauf und gleichzeitig auch das Finishen dieses Laufes.

Du hast den Zugspitz-Extremberglauf als «super geil» beschrieben. Was war denn so cool daran?

In erster Linie das landschaftliche Erlebnis und die Herausforderung, auf Deutschlands höchsten Berg zu laufen. Besonders, weil ich drei Tage vorher von der deutschen Seite auf die Zugspitze gewandert und geklettert bin. War schon eine kleine Herausforderung für jemanden, der nicht aus den Bergen kommt. Ich liebe die Berge und alles was damit zusammenhängt. Des weiteren sind hier auch die Organisation des Laufes und die Freundlichkeit der Menschen zu nennen. Ob es die Helfer waren oder auch die Sportler. Es war schon ein tolles Erlebnis.

Auf deinen Fotos sieht man, dass du während des Laufs zwei Trinkflaschen mitträgst. Was transportierst du darin? Und: Sind zwei volle Trinkflaschen nicht arg viel an Gewicht?

Ich habe mir gesagt, Vorsicht ist besser als Nachsicht. Es war an diesem Tag doch ziemlich warm. Und da habe ich lieber zu viel als zu wenig an Flüssigkeit dabei. Ich habe es nicht alles gebraucht, aber wie gesagt, lieber habe ich etwas übrig, als wenn ich Probleme bekomme, weil ich zu wenig getrunken habe. Ausserdem gehe ich auf Nummer sicher und trinke nur das, was ich kenne und was ich auch vertrage. In diesem Fall war es das Sponser Long Energy.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei dir in den nächsten Monaten an?

Als Hauptwettkampf steht dieses Jahr noch der Berlin Marathon an. In Vorbereitung werde ich noch 2 Halbmarathon und einige 10km Wettkämpfe bestreiten.

Welches ist dein größtes sportliches Ziel, das du je erreichen möchtest?

Ein Traum ist es, den Marathon in unter 3:00 h zu laufen. Für nächstes Jahr plane ich derzeit die Teilnahme am Salomon 4 Trails. Dieses wäre meine größte Herausforderung. Aber als absoluten Traum ist ganz klar, der Transalpine Run zu nennen. Aber das wird wohl leider immer ein Traum bleiben.

Wie verpflegst Du dich während der Wettkämpfe? Wenn man deinem Bild Glauben schenken darf, dann bist Du ein regelrechter Sponser Fan?

Ich habe Sponser im Frühjahr auf der Messe zum Berliner Halbmarathon kennengelernt. Hatte es schon vorher mal in Schweizer Sportläden gesehen. Im Frühjahr habe ich mich beraten lassen und mir einige Sachen mitgenommen und auch ausprobiert. Und es dann als für sehr gut befunden. Besonders die große Auswahl spricht mich an. Aber wichtiger ist die Verträglichkeit. Mit Produkten von anderen Marken hatte ich immer wieder Probleme. Die dieses Jahr noch nicht aufgetreten sind. Zum Beispiel beim Gel. Während der Wettkämpfe ernähre ich mich ausschließlich von Gel oder selbst angemischten Getränken. Ist natürlich abhängig von der Distanz. Vor dem Wettkampf ein Riegel oder danach ein Eiweiß-Shake bewirkt schon positiv!

Treibst du auch anderen Sport?

Wie schon erwähnt bin ich eigentlich nur läuferisch unterwegs. Zum Ausgleich auch mal mit dem Rad. Vielleicht probier ich mich auch da mal in einem Wettkampf. Ansonsten zum Ausgleich allgemeine Fitness. Wobei mir das Wandern in den Bergen, in Verbindung mit Klettersteigen übelst viel Spass macht.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training oder Wettkampf aus?

Die Füsse hochlegen ist mal ganz angenehm. Aber ich habe manchmal den Eindruck, dass ich nicht zur Ruhe komme. Aber ein leckeres Essen kann da schon Wunder bewirken. Ich glaube, eine perfekte Erholung ist als Breitensportler in Verbindung mit dem Berufsleben sehr schwierig. Deswegen ziehe ich vor jedem den Hut, der so eine zeitliche Belastung und im Endeffekt auch körperlich auf sich nimmt. Und dieses im seinen Hobby mit Freude nachzugehen.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.