25 Aug

Der Bericht von Ultraläuferin  Denise Frankiny

Sechs Tage Trailrunning, sechs Tage lang zig Hundert Höhenmeter auf- und abwärts. Dazwischen: die Natur bestaunen, Blasen verarzten, Sponser Sportnahrung zu sich nehmen und sich ob der genialen Bünder Alpen-Tour von Mega-Joule erfreuen, welche diesen Sommer von 160 km und mehr als 9000 Hm aufwies.

Voller Motivation und mit gespannter Vorfreude auf die bevorstehende, einwöchige Bündner Alpen-Tour, versammelten wir uns in Klosters. Entlang des berauschenden Bergbaches führte unsere erste Tour bis zum Berghaus Vereina. Von einer Suppe gestärkt, verlief der Weg weiter über den Flesspass. Zum Glück gab es tägliche Zwischenstopps in Berggasthäusern, so mussten wir uns nicht ausnahmslos von (Sponser) Riegeln und Gels ernähren. In unserem Privat-Bus wurden wir auf der Flüelapass-Strasse bis nach Zernez chauffiert. Es zeigte sich bereits am ersten Tag, dass das Mega-Joule Leiterteam (Dan Uebersax, Luzia Schmid und Serge Welna) nur die schönsten, naturreichsten und spektakulärsten Wege für uns rekognosziert und geplant hatten.

Am zweiten Tag musste infolge Schneefalls im Hochgebirge auf eine Ersatzstrecke ausgewichen werden. Im atemberaubenden Nationalpark gab es auch immer wieder die Möglichkeit, wunderschöne Landschaftsaufnahmen oder Fotos der Alpenflora zu knipsen.

«Die Attraktive», unsere dritte Etappe, bot wirklich attraktive Wege durch das Val d’Uina und entlang einer imposanten Felswand. Den höchsten Punkt dieser Woche erreichten wir an diesem Tag auf dem Sesvenna- Pass, welcher 2820 Meter über Meer liegt. Dort überraschte uns das Leiterteam mit einem Gipfeltrunk, einer feinen Flasche Rotwein.

Die vierte Tagesetappe führte von S’charl über den Ofenpass bis zum Livigno-Stausee. In Livigno war trotz den vielen gelaufenen Kilometern keine Frau zu müde für eine Shoppingtour. Gute Kondition und Trittsicherheit waren auf der 5. Etappe gefordert, welche über den Caschauna-Pass führte. Durch duftende Hochgebirgswälder, über weiche Nadel- und Moosböden oder über Wiesenwege konnte in schnellem Tempo bis nach Zuoz hinunter gejoggt werden.

Die letzte Tages-Etappe von 34 Kilometern über den Scaletta-Pass ermöglichte uns einen Abschnitt des Swiss-Alpine-Marathons zu erkunden. Wir übernachteten immer in überdurchschnittlich guten und charmevoll eingerichteten Hotels. Der tägliche Service von unserem «Gepäckträger» (Serge Welna) beinhaltete, dass bei unserer Ankunft jeweils der Koffer bereits im Hotelzimmer stand und auf jedem Kopfkissen ein Biberli lag.

Kulinarisch wurden wir immer exquisit verwöhnt und konnten dadurch jede Tagestour gestärkt starten. Das Leiterteam bot täglich eine Fotoshow, um die Tour nochmals Revue passieren zu lassen. Anschliessend folgte jeweils eine Orientierung über die nächste Tagesetappe. Das Leiterteam vollbrachte Ausserordentliches, um uns eine unvergessliche und einmalige Bündner-Alpen-Tour zu ermöglichen. Wir Teilnehmer genossen viel Humor und die fachkompetente Führung. Obwohl diese Woche für alle Läufer körperlich eine herausfordernde und anstrengende Zeit war, gab sie uns auch viel Kraft und Motivation für weitere läuferische Ziele. Die Alpentour wird uns unvergessen bleiben!

Die nächste Bündner-Alpentour findet vom 15.-21. Juli 2012 statt. Infos und Anmeldung auf www.mega-joule.ch oder im Flyer (PDF).

Einen Kommentar schreiben

Sponser@Eurobike

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.