29 Jul

Vom Handball zur Ironman 70.3-WM

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Sportler, die sich in Training und Wettkampf mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute: Triathlet Boris Zehner (32) aus Mainz.

Wie bist Du zum Triathlon-Sport gekommen?

Ich glaube mein Weg zum Triathlon ist vielen anderen Triathleten bestens vertraut. Als ehemaliger Mannschaftssportler, in meinem Fall Handball, habe ich irgendwann nebenher mit dem Laufen zum Abspecken angefangen. Ziemlich bald kam der erste Volkslauf, dann ein Halbmarathon und schließlich ein Marathon. Danach war ich endgültig mit dem Ausdauersport-Virus infiziert. Als ich dann den Ironman Frankfurt im Fernseh sah, war klar, wo die Reise hingeht und schon bald wurde ein Rennrad angeschafft.

Welches ist Deine beste Tri-Disziplin?

Auch wenn es schon viele Jahre her ist, profitiere ich immer noch vom Schwimmtraining im Kindesalter. Auf dem Rennrad habe ich die wenigsten Trainingsjahre, weshalb ich dort noch etwas Zeit liegen lasse. Aber spätestens beim Laufen kann ich meine Stärke ausspielen und zahlreiche gute Radfahrer wieder einsammeln.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder was arbeitest / studierst Du neben dem Sport?

Berufssportler bin ich keiner. Aber jeder Ironman oder jede Ironwoman, die dies neben einem Vollzeitjob und privaten Verpflichtungen bewältigen, sind weitaus mehr als Hobbysportler. Meine Brötchen, oder besser gesagt Energieriegel, verdiene ich als IT-Berater bei einer Versicherung.

Wie viel trainierst Du während der Woche?

Im Sommer und der heißen Vorbereitungsphase kommen schon mal 20 Stunden pro Woche zusammen. Klare Priorität haben aber Familie und Job – den ich verdiene ja mit dem Triathlon nicht mein Geld und es soll Spaß machen.

Welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Qualifikation und Teilnahme an der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft 2009. 6. Gesamtplatz beim Halbmarathon in Mainz 2010. Rheinland-Pfalz-Meister der Altersklasse im Triathlon (Olympische Distanz) 2010.

Welcher wichtige Wettkampf stand bei Dir vor kurzem an?

Ironman Frankfurt am 24. Juli 2011 mit dem Ziel Hawaii-Qualifikation

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

So abgedroschen es klingt: gesund bleiben und Spaß am Sport behalten. Die persönliche Entwicklung und die Erfolge stellen sich von alleine ein. Das größte Ziel habe ich erreicht, wenn ich weiß, meine bestmögliche Leistung abgerufen zu haben.

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Während des Wettkampfs mit dem Sponser Liquid Energy Gel und Iso-Getränk. Aber auch Cola und Energy-Drinks wecken noch mal die letzten Kräfte.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Mein Lieblingsprodukt ist der Oat Pack Macadamia Chufas.

Treibst Du noch anderen Sport?

In der Off-Season wird das Rennrad gegen das Mountainbike getauscht oder ich probiere mich mal wieder in Ballsportarten.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Am liebsten mit Kaffee und einem Chocolate Protein-Shake auf der Couch oder im Garten am Grill bei einem kühlen Bier, selbstverständlich alkoholfrei.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.