14 Mai

Chur wird neu mit dem Velo kuriert

Was in Zürich, Bern oder Basel längst zum bewegten Stadtbild gehört, hält nun auch in Chur Einzug. Seit März wird in der Bündner Kantonshauptstadt «churiert» – und zwar mit dem Velo. Mit an Bord: Sponser Sport Food!

Wie fleissige Bienen befördern die Kuriere von «Velochurier» Briefe, Dokumente, Sendungen und Güter von einem Stadtteil zum nächsten. Ökologisch, schnell und sportlich. Um auch im teilweise steilen Gelände von Churs Umgebung einer rasche Lieferung zu gewähren, verfügt die Flotte von «Velochurier» neben herkömmlichen Cruisern auch über ein Stromer-E-Bike. Wir haben den Gründer von Velochurier, Christian Amstutz, zum Interview getroffen:

Velochurier – was für ein origineller Name! Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Velochurier zu gründen?

Nach 2 Jahren Schule und unzähligen Projekten für die Schublade wollten wir nachhaltig unsere Spuren in Chur hinterlassen. Der Velochurier schwebte in Form eines Businessplanes bereits herum. Wir prüften die Ausgangslage und waren sofort begeistert diese ökologische und nachhaltige Transportdienstleistung zu etablieren. Velokuriere gibt es viele, jedoch nur einen Velochurier. Das Wortspiel hat sich einfach angeboten.

Wer steckt alles hinter Velochurier? Seid Ihr alle veloverrückt oder supersportlich?

Wir sind vier Wirtschaftsstudenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur. Wir bringen verschiedene Fähigkeiten mit, vom Velofreak bis zur Designerin über den Marketing und Finanzkenner bis zum Personaler verfügen wir über die benötigten Skills für einen erfolgreichen Start.

Welche körperliche Leistung muss ein Velokurier in Chur erbringen, kann man das abschätzen? Wie viele KM und HM kommen da pro Tag wohl zusammen?

Erfahrungen von Velokurieren aus anderen Städten zeigen, dass ein Kurier in einer Halbtagesschicht zwischen 30 bis 80 Km zurücklegt. Wir konzentrieren uns zu Beginn auf das Stadtgebiet, da sind die Höhenmeter noch nicht so relevant. Körperliche Fitness ist jedoch ein Muss für den Velochurier, so ist der Wadenumfang natürlich ein Kriterium bei der Bewerbung.

Braucht man da auch Sportnahrung? Fährt Ihr mit Long Energy in den Bidons rum? Oder leert Ihr Euch einen Activator rein?

Unsere Fahrer setzen auf die gut verträglichen und milden Getränke, Competition und Long Energy von Sponser. Für die Auslieferung der Express Sendungen helfen die Red Power Gums oder der Activator für den nötigen Turbo.

Worauf freut Ihr Euch am meisten?

Auf die vielen spannenden Begegnungen mit unseren Kunden. Das Mitleid bei schlechtem Wetter und das hoffentlich reichliche Trinkgeld für das Lächeln des Velochuriers.

Was macht Euch eher Sorgen, wenn Ihr an Eure zukünftige Aufgabe als Velochurier denkt?

Wir sind gut vorbereitet und zuversichtlich, dass der Velochurier einen erfolgreichen Start verzeichnet und wir Chur kurieren können. Sicherlich fährt immer die Ungewissheit mit, ob wir die Kundenbedürfnisse vollständig befriedigen können. Wir treten jedoch steht’s mit allen Mitteln für unsere Kunden in die Pedale.

Wie kann man Euch buchen? Geht das auch kurzfristig?

Telefonisch unter 081 286 36 36 oder über unsere Homepage www.velochurier.ch ist es möglich kurzfristige Aufträge anzugeben. Aufträge sind ab Anrufeingang innert 1-2 Stunde erledigt. In den ersten Monaten konzentrieren wir uns jedoch auf fixe Daueraufträge und bauen unsere Angebots laufen aus.

Welche Strecken könnt Ihr zurücklegen? Und wie gross darf die Ware sein?

Wir begrenzen unser Tätigkeitsgebiet vorerst auf die Stadt Chur.  Transportiert wird bis maximal 60 kg und alles das in unseren Taschen und dem Anhänger Platz findet. Bei zu grossen Lieferungen nehmen wir die Säge zur Hand, damit es Platz hat oder wir fahren einfach zweimal.

Was macht Velochurier im Winter, wenn die Strassen von Chur voller Schnee sind? Seid Ihr dann auf Langlaufski unterwegs?

Zum Glück sind die klimatischen Bedingungen in Chur ausgezeichnet, eine der wärmsten Städte der Schweiz. Bei Wintereinbruch vertrauen wir auf den Schneeräumungsdienst oder besorgen uns bei unserem Servicepartner www.bikeparadise.ch Schneeketten. In der Weihnachtszeit spannen wir die Rentiere um Rudolf vor und erledigen auch die Geschenkauslieferung.

Ein Kommentar zu “Velochurier im Interview”

  1. Christian sagt

    19. Mai 2011, 19:38

    Hey die velochuriere sind absolute Spitze. Hoffe sie kriegen mal noch ein Fahrradmässiges Outfit ;-)
    kuriert mal schön weiter

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.