09 Mai

Fünfter Sieg in Folge für Nino Schurter

Nino Schurter ist fast nicht zu bremsen. Zumal von seinen Gegnern in der Mountainbike-Szene. An den Bike Days in Solothurn reihte er einen fünften Sieg an seine  unglaubliche Erfolgsserie. Doch von Langlauf Olympiasieger Dario Cologna musste er sich geschlagen geben.

Die Bike Days in Solothurn waren ein grosser Erfolg. Bei bestem Wetter kamen über 22’000 Besucher ans Nationale Velo Festival. Auftakt am Freitagabend war das Short Track Rennen, welches vom Deutschen Meister Moritz Milatz gewonnen wurde. Florian Vogel belegte den dritten Rang.

Kampf der Giganten
Mindestens so spannend war jedoch der Show Wettkampf zwischen Langlauf Olympiasieger Dario Cologna und Weltcup Sieger Nino Schurter. Erst fuhren die Ausnahmesportler ein kurzes Einzelzeitfahren über ca. 1.5 km, welches von Nino mit 17 Sekunden Vorsprung gewonnen wurde. Beide wussten jedoch nicht, dass sie noch ein zweites Mal im Direktkampf gegeneinander antreten mussten. Diesmal jedoch hatte Nino seinen Vorsprung von 17 Sekunden als Handicap auf Dario aufzuholen. Auch wenn es für die zwei Athleten ein Show-Wettkampf war, gaben beide vollen Einsatz und gewannen so die Sympathien der zahlreichen Zuschauer. Dario Cologna gelang das, was die internationale Bike Elite seit nunmehr zwei Monaten versucht: Nino Schurter zu bezwingen. Dieser meinte: «Ich habe allergrössten Respekt für Dario und verfolge seine  Karriere seit jeher. Schliesslich ist auch er Bündner und gleich alt wie ich. Eines hat er mir jedoch voraus: Seine Olympiamedaille ist goldig, meine bis jetzt erst Bronze. Es war toll gegen ihn antreten zu dürfen. Ich freue mich auf eine Fortsetzung.» Man darf schon jetzt gespannt auf die Revanche auf Schnee sein….

Momentan läuft einfach alles rund für den WeltcupLeader. Etwas, was sein Teamkollege Florian Vogel nicht gerade behaupten kann. Wieder genesen von seiner Rückenverletzung wäre er wohl der härteste Gegner Schurters gewesen. Florian fing jedoch schon in der zweiten Runde einen Nagel im Hinterreifen ein, was ihn um den Kampf ums Podest brachte. Nachdem sich kurz darauf der sehr stark fahrende Christoph Sauser sowie Nino Schurter von der Gruppe mit Gujan, Flückiger und Gallati absetzen konnten, kam es zum Duell der Generationen. Der nun auch schon 35jährige Routinier hatte jedoch der Endschnelligkeit Schurters nichts entgegensetzen und belegte mit 5 Sekunden Rückstand Platz 2. Florian Vogel konnte sich noch auf Platz 7 vorarbeiten.

Erfolgreicher Nachwuchs
Roger Walder belegte bei den Amateuren den 2. Rang. Mit Dominic Zumstein und Andri Frischknecht war das Scott-Swisspower Team im Junioren-Rennen gleich mit zwei Fahren auf dem Podest vertreten. Dominic ist ein sehr animiertes Rennen gefahren und wurde als Zweiter hinter Lars Forster mit seinem besten Saisonresultat belohnt. Marcel Wildhaber ist auf dem Weg zur Besserung. Seine starke Gehirnerschütterung und die gebrochene Hand wird ihn jedoch noch eine Weile von der Rennstrecke fern halten.

Nächstes Highlight sind die Weltcup Rennen in Dalby Forest (England) am 22. Mai und Offenburg (Deutschland) am 29. Mai. Nino will natürlich seinen Vorjahressieg und das Weltcup Leader Trikot verteidigen. Diese Rennen sind live auf http://www.freecaster.tv zu verfolgen.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.