02 Apr

Start verpasst!

Heute ist mir widerfahren, wovon ich früher oft geträumt habe. Den Start verpasst! Zum Glück nicht gerade so dramatisch wie in meinen Träumen. Da waren nämlich alle schon losgefahren über alle Berge…. Bis der Frisch heute mal wieder seine sieben Sachen beieinander hatte, war schon fünf vor sieben und der Eingang für die vorne startenden Cracks am Cape Epic geschlossen.

So mussten wir hinten starten und uns während den ersten eineinhalb Stunden nach vorne arbeiten. Dies hätten wir uns besser erspart. Nach der gestrigen Königsetappe, wo wir gegen Ende des Rennens euphorisch Team um Team gefressen haben, waren wir beide nicht so gut im Strumpf heute. Urs leckt seine Wunden von kleineren Stürzen. Mir hat der Staub auf den langen Fahrten auf die Lungen geschlagen.

Doch sind wir nicht die Einzigen, welche die Strapazen langsam zu spüren bekommen. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass wir gegen Rennhälfte bis zum 3. Platz in der Masters-Kategorie vorgefahren sind. So weit vorne wie noch nie! Gegen Ende des Rennes, wo wir bis anhin immer stark gefahren sind, hatten wir jedoch beide links und rechts einen Platten. Am Schluss fehlte dann eine Minute aufs Podest. Eine der Minuten, welche wir am Start verschenkt hatten…

Egal, das Glücksgefühl, es morgen bald geschafft zu haben, überwiegt. Zum Schluss gibt es noch eine relativ kurze Etappe über 68 km. Eigentlich schade, jetzt wo wir uns langsam an die Sechs-Stunden-Tage gewöhnt haben.

Die ABSA Cape Epic ist 2011 fest in Schweizer Hand. Heute gewann Ralph Näf  zusammen mit seinem Partner Jose Antonio Hermida die Etappe. Zweiter wurde Christoph Sauser zusammen mit Burry Stander. Dritter die Gebrüder Flückiger. Christph Sauser wird morgen wohl verdient den Gesammtsieg nach Hause fahren. Dieser ist ihm mit seinem Partner Stander die letzten Jahre trotz guten Leistungen immer vergönnt geblieben.

Auch am Schweizer Gesamtsieg in der Mixed-Kategorie ist nichts mehr zu rütteln. Marathon-Weltmeisterin Esther Süsss zusammen mit ihrem Partner Berti Bucher fahren in einer anderen Liga. Mit unserem 34. Gesamtrang und 5. bei den Masters dürfen wir auch sehr zufrieden sein.

Ich habe mich schon Tausend Mal von Urs überraschen lassen, aber das hätte ich ihm wirklich nicht zugetraut.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Sponser@Eurobike

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.