PIC OF THE MONTH

Wie steht man ein 24-h-Bike-Rennen ohne Magenprobleme durch? Sponser-Sportler Philipp Mader verrät uns seinen Verpflegungs- und Material-Plan vom 24-h Rad am Ring.
Mehr dazu »
19 Mrz

«In der Gruppe trainiert es sich leichter!»

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Sportler, die sich in Training und Wettkampf mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute sind die Ausdauercracks des Teams «Radfahren auch in Neustadt» dran, ihre Geheimnisse zu lüften.

Wer steckt hinter dem Team «Rennradfahren auch in Neustadt» und woher kommt der spezielle Name?

Hinter dem Team stecken sportbegeisterte Leute aus dem Raum Neustadt/Donau. Die «Köpfe» des Teams sind Alen Gratz und Roland Hägele, welche sich um Wettkampfplanung, Training, Sponsoren, Homepage etc. kümmern. Der spezielle Name soll die Bevölkerung zum Mitmachen animieren, da bei uns am Ort vereinsmäßig im Ausdauersektor nicht viel geboten ist. Wir sind der Meinung, in der Gruppe trainiert es sich leichter.

Fährt Ihr nur Rennrad oder steigt Ihr auch manchmal aufs Mountainbike oder macht anderen Sport?

In der Gruppe finden wir uns meistens zum Rennradfahren zusammen. Sonstige Aktivitäten sind bei uns Laufen, Schwimmen, Duathlon, Triathlon, Inlineskaten auch wettkampfmäßig im Langstreckenbereich. Da wir das ganze Jahr aktiv sind, ziehen wir uns bei schlechten Wetterverhältnissen Indoor zurück, z.B. Rollentraining, Aquacycling oder Schwimmen im örtlichen Hallenbad.

Wie trainiert Ihr? Habt Ihr einen Trainer, der Euch Trainingspläne schreibt?

Einige Mitstreiter haben fundierte Wettkampferfahrungen auf die wir unser Training aufbauen. Der Trainingsumfang ist bei uns klar festgelegt und beträgt im Sommer ca. 10 bis 12 Stunden reine Konditionseinheiten in verschiedenen Tempo- und Steigungsbereichen, je nach geplantem Wettkampf. Einen festen Trainer oder Trainingspläne haben wir nicht. Der Erfolg gibt uns Recht, bis jetzt haben wir alles, was wir uns vorgenommen haben, auch erreicht.

Welche Wettkämpfe habt Ihr in der Vergangenheit schon erfolgreich bestritten? Welches waren die Highlights in Eurem Team?

Ziel bei der Teilnahme an Wettkämpfen ist bei uns ohne Verletzungen oder Unfälle im Zeitlimit zu finishen. In den Sommermonaten nehmen wir oft an jedem Wochenende an einer Sportveranstaltung teil. Sei es ein Halb- oder Marathon (München, Wien, Kelheim, Brombachsee), ein Langstreckenschwimmen (München), ein Duathlon (Kelheim), ein Triathlon (Regensburg, Roth), oder Radsportveranstaltungen (24-Stundenrennen Kelheim, Arber Radmarathon, Bayerisch Böhmischer Radmarathon). Als Highlights würde ich das 24-Stundenrennen in Kelheim und den Langdistanztriathlon in Roth letztes Jahr bezeichnen.

Könnt Ihr etwas zu Eurer auffälligen Team-Bekleidung sagen? Rot-weisse Karo ist ja doch eher ungewöhnlich, oder?

Ein auffälliges Design (Danke Betty) unserer Trikots ist voll Absicht. Gerade bei Staffeldisziplinen wie das 24-Stundenrennen Kelheim ist es wichtig, einen Teamkollegen schon aus großer Entfernung zu erkennen. Alens Geburtsland ist Kroatien, ich denke rot/weiße Karos (Inhalt der Nationalflagge) sind genau sein Ding.

Welche wichtigen Wettkämpf stehen beim Team «Rennradfahren auch in Neustadt» in den nächsten Monaten an?

• Halbmarathon Kelheim am 08.Mai 2011
• Glocknerkönig Bruck/ Österreich am 05.Juni 2011
• Panoramatour Windischeschenbach am 26.Juni 2011
• Challenge Roth 10. Juli 2011
• Race 24 Kelheim am 16./17. Juli 2011
• Cycling Days München am 24. Juli 2011.
• Arber Radmarathon Regensburg am 31.Juli 2011.
• Starnberger See Schwimmen am 13.August 2011.
• Bayerisch Böhmischer Radmarathon Viechtach am 11.September 2011.
• München Marathon am 09. Oktober 2011.
• Last but not least Silvesterlauf (10 km) Sandharlanden am 31.Dezember 2011.

Auch nachzulesen unter http://rennradfahrenauchinneustadt.chapso.de/

Welches ist das grösste sportliche Ziel, welches Ihr je erreichen möchte?

Als unsere größten sportlichen Ziele sehen wir zur Zeit den Ötztaler Radmarathon in Österreich und Alpen-Challenge in der Schweiz.

Wie verpflegt Ihr Euch während der Wettkämpfe?

Da wir gerne Langstrecken-Disziplinen absolvieren ist die klassische Käsestulle nicht mehr sinnvoll. Während der Wettkämpfe nutzen wir Hauptsächlich High Energy Bars von Sponser, wenn es dann mit der festen Nahrung nicht mehr so klappt ist dann Liquid Energy von Sponser angesagt. Über ein Leistungstief hilft auch sehr gut ein Röhrchen Activator von Sponser weiter, das gibt einem noch mal so einen richtigen «Kick».

Habt Ihr Lieblingsprodukte von Sponser?

Was bei Wettkämpfen unsere Favoriten sind habe ich oben schon erwähnt. An den Tagen vor einem Wettkampf ist der Carboloader von Sponser das Produkt unserer Wahl. Nachher wird gerne Pro Recovery von Sponser genommen. Nebenbei erwähnt, wie wir eigentlich zu Sponser-Produkten gekommen sind: Wegen der Trinkflaschen!! Diese sehen gut aus, sind preisgünstig und es läuft nichts aus (kein angesabberter Fahrradrahmen mehr). Irgendwann haben wir dann die Sponser-Produkte auch eingefüllt – und waren überzeugt davon.

Wie schaut für Euch die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Mal die Füße hochlegen, ein Dampfbad und/ oder Sauna, lockeres Schwimmen, natürliches gemütliches Zusammensein und über Erlebtes diskutieren.

Ein Kommentar zu “Team «Rennadfahren auch in Neustadt» stellt sich vor”

  1. Roli sagt

    8. April 2011, 12:53

    Spitze!! Weiter so!!

Einen Kommentar schreiben