PIC OF THE MONTH

Wie steht man ein 24-h-Bike-Rennen ohne Magenprobleme durch? Sponser-Sportler Philipp Mader verrät uns seinen Verpflegungs- und Material-Plan vom 24-h Rad am Ring.
Mehr dazu »
22 Feb

«Keine Motivation für Indoor-Training!»

Viele Ausdauersportler sind vor allem im Sommerhalbjahr aktiv und scheinen den Winter eher zu meiden. Grund genug, um einmal nachzufragen: Wie verbringen erfolgreiche Athleten die kalten Monate? Im Süden oder Indoor? Mit heisser Suppe oder Long Energy? Als letzter Gast in unserer Winterzeit-Serie kommt heute zu Wort: Mountainbikerin Katrin Leumann vom Ghost Factory Racing Team.

Schnee, Kälte, wenig Sonne: Wie hast Du es mit dem Winter? Magst Du die kalte Jahreszeit?

Nein, ich habe lieber den Sommer, die Hitze und das schöne Wetter. Die Motivation im Winter ist tatsächlich nicht ganz so hoch wie im Sommer und es braucht mehr Überwindung das geheizte Haus zu verlassen.

Setzt Du Deine Trainings in der Kälte fort? Oder flüchtest Du ins Trainingslager in die Wärme? Wenn ja: Wohin?

Ich beginne mitte November wieder mit dem Training, da ich mitte Dezember in die Radquersaison einsteigen möchte. Radquer fahre ich als Motivation, wenn ich am Wochenende ein Rennen habe, kann ich mich besser fürs Training in der Kälte überwinden! Ich fahre aber dennoch in die Wärme ins Trainingslager. In dieser Vorbereitung stehen Cran Canaria, Südafrika und Zypern auf dem Programm.

Kommen für Dich im Winter alternative Sportarten (Langlauf, Snow Running, Biken mit Spikes o.ä.) zum Einsatz?

Als ich noch in Zweisimmen gewohnt habe, da war ich viel am Joggen und auf den Langlaufskis. Nun hier in Basel ist der Winter nicht ganz so hartnäckig und wenn ich in den Schnee will, dann muss ich meistens zuerst mit dem Auto irgendwo hin fahren und das mag ich nicht so!

Oder trainierst Du vermehrt indoor (auf dem Laufband, Ergometer oder Cross Trainer)?

Indoor-Training kommt bei mir sehr selten vor! Dafür kann ich mich überhaupt nicht motivieren!!!

Wie unterscheiden sich Deine Trainingsumfänge im Sommer von jenen im Winter?

Da ich im Winter Radquerrennen fahre, trainiere ich kurze und intensive Einheiten. In den Trainingslagern steht dann aber die Ausdauer im Vordergrund. Dort geniesse ich das schöne Wetter bei langen Ausfahrten auf dem Rennrad.

Wendest Du andere Ernährungskonzepte an im Winter als im Sommer?

Ich wähle höchstens die Geschmacksrichtung anders aus. Im Winter brauche ich keinen erfrischenden Zitronengeschmack! Sondern lieber einen weihnachtlichen Orangenduft!

Welche Ernährungs-Tricks kommen bei Dir beim Training in der Kälte zum Einsatz? Hast Du irgendwelche Tipps?

Ich bereite die Getränke mit heissem Wasser zu.

Gibt es spezielle Winterprodukte, welche in der Sporternährung Deiner Ansicht nach noch fehlen?

Nein, ich vermisse nichts.

Einen Kommentar schreiben