PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
11 Jan

«Ich hasse Indoortraining!»

Viele Ausdauersportler sind vor allem im Sommerhalbjahr aktiv und scheinen den Winter eher zu meiden. Grund genug, um einmal nachzufragen: Wie verbringen erfolgreiche Athleten die kalten Monate? Im Süden oder Indoor? Mit heisser Suppe oder Long Energy? Heute: Triathlet Hermann Schwaiger (32) aus Maria Alm (A).

Welches waren Deine grössten Erfolge in der sportlichen Saison 2010?

Da ich ja Vater geworden bin, habe ich 2010 nicht soviele Wettkämpfe bestritten. Highlight war sicher der Ironman Regensburg, wo ich sensationell gesamt 32., Klasse 7. geworden bin. Außerdem war ich bester österreichischer Agegrouper und zweit bester Österreicher gesamt. Neue Bestzeit mit 9h 16min. Zweiter Höhepunkt war der Trans Alpine Run von Ruhpolding nach Sexten. Ein Lauf über 8 Tage, 315 km und rund 16000 hm im Aufstieg. Da es aber meinem Laufpartner ab dem 3.Tag sehr schlecht ging, war das Ganze ein Lernprozess, wo ich viel Erfahrung sammeln konnte.

Schnee, Kälte, wenig Sonne: Wie hast Du es mit dem Winter? Magst Du die kalte Jahreszeit?

Im Grunde ist mir die Wärme lieber, aber wenn der Schnee passt, ist es bei mir zuhause im Winter schon traumhaft. Wenn es im Frühjahr aber zu lange kalt bleibt, ist es schon ein wenig zäh.

Setzt Du Deine Trainings in der Kälte fort? Oder flüchtest Du ins Trainingslager in die Wärme? Wenn ja: wohin?

Meine Vorbereitung beginnt normal im Dezember, also mitten im Winter. In meinen ersten Triathlonjahren bin ich immer für zwei Wochen nach Mallorca auf Trainingslager gefahren. Mehr geht bei mir leider nicht. Aber als berufstätiger muß man da sehr vorsichtig sein wegen Übertraining und so. In den letzten Jahren habe ich auf ein Trainingslager verzichtet und es hat auch immer sehr gut geklappt mit der Saisonvorbereitung.

Kommen für Dich im Winter alternative Sportarten (Langlauf, Snow Running, Biken mit Spikes o.ä.) zum Einsatz oder trainierst Du vermehrt indoor (auf dem Laufband, Cycling-Ergometer oder Cross Trainer)?

Ich hasse Indoortraining. Ich bin ein absoluter Naturmensch. Außer dem Schwimmtraining findet eigentlich mein ganzes Training im Winter im Freien statt. Laufen gehe ich bei jeder Witterung, und einmal die Woche sitze ich für 60 min am Ergometer für den runden Tritt. Sonst bin ich bei mir sehr viel mit den Tourenski in den Bergen unterwegs. Es gibt nichts Schöneres im Winter.

Wie unterscheiden sich Deine Trainingsumfänge im Sommer von jenen im Winter?

Ich steigere eigentlich meine Umfänge kontinuierlich. Das heißt, ich schaue, wann ich in Topform sein will und richte danach mein Training ein. Meistens fange ich so bei 10-12 Stunden pro Woche im Dezember an und steigere das dann allmählich auf ca. 25-30 Stunden im Sommer.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir im nächsten Jahr an?

Nächstes Jahr möchte ich wieder mehr Wettkämpfe machen. Höhepunkt wird die Challenge Roth werden, wo ich meine Zeit noch mal drücken will.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Das ist schwer zu sagen. Einfach Spaß haben in dem, was man tut, dann erreicht man auch seine Ziele. Ein Wunschziel wäre sicher mal ein Jahr als Vollprofi zu probieren und schauen, wo man hinkommt.

Wendest Du andere Ernährungskonzepte an im Winter als im Sommer?

Da habe ich keinen großen Plan. Mit der Zeit habe ich ein Gespür dafür entwickelt, was meinem Körper gut tut und was er wann braucht.

Welche Ernährungs-Tricks kommen bei Dir beim Training in der Kälte zum Einsatz? Hast Du irgendwelche Tipps?

Eigentlich esse ich das Gleiche wie im Sommer auch. Zu trinken gibt es halt meistens etwas Warmes. Vielleicht bin auch in der Hinsicht nicht so empfindlich wie andere. Aber etwas von Sponser ist immer mit dabei.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach kalten Trainings aus?

Eine warme Dusche und die Speicher wieder füllen, nichts besonderes also.

2 Kommentare zu “Sportler im Winter: Hermann Schwaiger”

  1. Astrid sagt

    11. Januar 2011, 09:38

    Hermann, mach weiter so! Alles Gute für 2011 :-)

  2. Schwaiger Daniela sagt

    12. Januar 2011, 17:25

    Finde ist ein super Bericht geworden.Und ich wünsche Hermann allee,alles gute für das neue Triathlonjahr.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.