31 Jan

Tolle Leistungen an der Junioren-Crossbike-WM

Der in diesem Jahr neu zum Scott-Swisspower Team gestossene Dominic Zumstein holte sich an der Junioren Cyclocross-Weltmeisterschaft 2011 den sensationellen 7. Platz. Marcel Wildhaber belegte bei den Profis Rang 18, Andri Frischknecht nach einem Sturz am Start Rang 43.

Nicolas Siegenthaler, Trainer des Scott-Swisspower Teams, meinte, es sei eine schwierige Aufgabe die beiden Junioren auf die WM hin in Top-Form zu bringen, ohne grosse Kompromisse auf die MTB-Saisonvorbereitung einzugehen. Obwohl die beiden an den Weltcup-Rennen jeweils Ränge zwischen 20 und 30 herausfuhren, rechnete jedoch auch er mit einer Steigerung zur WM hin. Dass aber Dominic so gross auftrumpfen würde, hätte ihm kaum jemand zugetraut. Nach einem gelungenen Start konnte er auf der eisigen und daher technisch enorm anspruchsvollen Strecke Position um Position gutmachen und sich in der letzten Runde bis auf Rang 5 vorarbeiten. Wegen eines platten Reifens kurz vor dem Ziel passierten ihn noch zwei Konkurrenten. Trotzdem, der 7. Rang ist grossartig! Er war nicht nur bester Schweizer, sondern vor allem auch bester des jüngeren Jahrgangs 1994. Was heisst, dass ihm die vor ihm liegenden Fahrer an der nächsten WM in Koksjide, Belgien nicht mehr im Weg stehen.

Eher dramatisch war das Rennen unseres zweiten Juniors Andri Frischknecht. Am Start wurde er in einen Massensturz verwickelt und musste das Rennen als Allerletzter in Angriff nehmen. Als er sich wieder ein wenig nach vorne gearbeitet hatte, sah er den Teamleader der Nationalmannschaft, Lars Forster, mit defektem Rad zu Fuss unterwegs. Lars war als Europameister-Schweizermeister und Weltcup-Sieger Mitfavorit für den Titel. Andri gab ihm kurzerhand sein Rad und legte die nächste Viertel-Runde mit dem Velo von Lars zu Fuss zurück, was ihn wieder auf den letzten Platz zurückwarf. Lars konnte danach so schnell wie die Spitze fahren und sich noch auf Rang 11 verbessern.

Nicht nur als sportlicher Leiter, sondern auch als Vater, erfüllt mich Andri’s Aktion mit Stolz. Dass ein 16-Jähriger solche Grösse zeigt, ist nicht selbstverständlich. Klar ist der 43. Schlussrang von 67 Gestarteten resultatmässig eine grosse Enttäuschung, doch Andri ist ein tolles Rennen gefahren!

Im Rennen der Elite waren mit Schweizermeister Christian Heule und Marcel Wildhaber nur gerade zwei Schweizer Fahrer am Start. So wenig wie noch nie. Heule als 9. und Wildhaber als 18. sind ansprechend gute Rennen gefahren, doch zu einem Expoit wie letztes Jahr reichte es leider nicht. Trotzdem kann Marcel auf eine gelungene Saison zurückblicken. Diese hat zwar stärker begonnen als geendet, doch hat er sich dieses Jahr international weiter nach vorne bewegt.

Während die drei Rad Quer Fahrer des Scott-Swisspower Teams Heute ihre Saison beendet haben, fliegen Nino Schurter, Florian Vogel und Roger Walder ins dreiwöchige Trainingslager nach Südafrika. Nächster Renneinsatz ist der Maremma Cup am 27. Februar 2011.

Tags

,

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.