27 Nov

«Viktor Röthlin bitte nicht bauchfrei!»

Mit einem rauschenden Fest wurde gestern Abend im Swissotel Oerlikon der 25. ZKB ZüriLaufCup gefeiert. Zur guten Stimmung am Festakt haben nicht nur die zahlreich erschienenen Läuferinnen und Läufer beigetragen, ebenso haben Promis aus Politik und Sport dem ZKB ZüriLaufCup die Ehre erwiesen. Gastredner der ersten Stunde war denn auch Regierungsratspräsident Hans Hollenstein, der in seiner Ansprache die Wichtigkeit des Breitensports lobte und verriet: «Statistisch gesehen ist der Kanton Zürich der sportliches Kanton der Schweiz.» Wenn das mal kein gutes Omen für den festlichen Abend war!

Sportlich waren sie nämlich alle, die Siegerinnen und Sieger, welche von SF-Sportmoderatorin Steffi Buchli auf die Bühne gebeten wurden. In jeder Kategorie wurden die besten fünf Läuferinnen und Läufer vors Publikum gebeten. Neben Medaillen, Blumen und Jubiläumsgeschenken blieb da auch Zeit, um ein paar launige Fragen zu beantworten. So wollte Steffi Buchli beispielsweise von verschiedenen Läufern wissen, welche Vorbilder in der Läuferschar der  ZKB ZüriLaufCup-Läufer präsent sind. Klar, Viktor Röthlin wurde öfters genannt. Bei Alex Frei schieden sich die Geister dann schon wieder. Ein junger Läufer sorgte für erheiterndes Gelächter, als er die Diskussion schliesslich mit den Worten löste: «Mein Vorbild ist Viktor Röthlin, aber er soll bitte nicht bauchfrei laufen!»

Viele Sieger liessen – nach ihren Plänen für die Laufsaison 2011 befragt – grosse Ambitionen erkennen. Berlin, London oder New York-Marathon, tönte es immer wieder. Oder auch: Bergläufe, der Bieler 100-km-Lauf oder Swiss Alpine. Es scheint, dass der ZKB ZüriLaufCup nicht nur Energien verschleisst, sondern vielmehr solche freisetzt. In den einzelnen Alterskategorien haben sich über die Jahre hinweg regelrechte Freundschaften entwickelt. Als eine Läuferin der AK 50 meinte, sie wolle nächstes Jahr mal etwas kürzer treten, hagelte es lauthalsen, aber liebevollen Protest von den Läuferkolleginnen. «So einfach lassen wir Dich nicht ziehen!»

Der ZKB ZüriLaufCup ist denn auch mit den Jahren so etwas wie eine grosse, sportliche Familie geworden. Manche Sportler halten dem Lauf seit 25 Jahren die Treue. Viktor Schibig und Peter Künzli haben keine Laufserie verpasst und waren immer mit der erforderlichen Mindestzahl von 6 Läufen in der Wertung dabei. Klar, dass auch sie auf die Bühne gebeten und herzlich gefeiert wurden!

Nicht nur die Sportler an der Front, auch die Menschen «hinter» dem ZKB ZüriLaufCup haben den grössten Applaus verdient. Allen voran ZKB ZüriLaufCup-Gründer Paul Zehnder, der er geschafft hat, aus dem ZKB ZüriLaufCup die grösste und beliebteste Laufserie der Schweiz zu machen. In einem Interview gab er Spannendes aus der Vergangenheit zum Besten und geizte auch nicht mit Anekdoten, die er im Laufe des Jahres gesammelt hat. Paul Zehnder hat bei seinem Abschied vom ZKB ZüriLaufCup symbolische Stafettenstäbe verteilt. Solch einen Stafettenstab durfte auch die neue Projektleiterin des ZKB ZüriLaufCup, Pascale Wittwer, in Empfang nehmen.

In der Jubiläums-Saison 2010 spendete die Zürcher Kantonalbank pro absolviertem Laufkilometer 25 Rappen an die Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft. An der Siegerehrung wurde deshalb der stolze Betrag von 30 000.- Franken an Vera Rentsch, Direktorin der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft überreicht. Im Verlaufe des Jahres kamen 106 963 Kilometer aller rangierten Cup-Teilnehmenden zusammen (ohne Zürich Marathon). Der von den Finishern erlaufene Betrag wurde vom ZKB Bankpräsidium zu einer Spende im Gesamtbetrag von 30 000.- Franken aufgerundet.

Mit feinem Essen, netten Gesprächen, jazzigem Sound und einem grandiosen Dessertbuffet ging der ZKB ZüriLaufCup 2010 zu Ende. Lange auf die neue Saison warten muss aber niemand. Bereits am 8. Januar 2011 geht es mit dem Zürcher Neujahrslauf auf in eine neue Runde!

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.