PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
12 Nov

Weltmeister im Rettungsschwimmen

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Sportler, die sich in Training und Wettkampf mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute: Christian Ertel (20) aus Stralsund / D, amtierender Weltmeister im Rettungsschwimmen.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder was arbeitest / studierst Du neben dem Sport?

Ich bin in der Sportfördergruppe der Bundeswehr und somit Berufssportler. Leider kann ich das nur noch ca. ein halbes Jahr so betreiben. Danach werde ich anfangen zu studieren und den Sport nebenbei weiter machen.

Welches ist Dein Sport? Kannst Du kurz beschreiben, welche Wettkämpfe zum Rettungsschwimmen gehören?

Rettungsschwimmen ist eine ziemlich umfangreiche Sportart. Es gibt sowohl Disziplinen im Pool, als auch am Strand. Im Pool gibt es 6 Einzeldisziplinen, bei denen man mit Puppen, Gurtrettern (Tubes) und auch Flossen benutzt. Das hängt dann jeweils von der Disziplin ab. Am Strand gibt es auch 6 Einzelstrecken, bei denen man zum Beispiel mit einer Art Kajak (Surf Ski) oder einem Rettungsbrett (Rescue Board) einen Parcours umfahren oder ganz ohne Material umschwimmen muss. Außerdem gibt es einen Strandsprint über 90 m. Rettungsschwimmen ist also eine sehr konditionsbeanspruchende, hochtechnische und vielfältige Sportart, und hat mit Baywatch oder ähnlichem nicht viel zu tun.

Trainieren Rettungsschwimmer hauptsächlich im Becken wie Schwimmer oder Triathleten oder werden gewisse Disziplinen auch im Trockenen trainiert?

Eigentlich wird hauptsächlich im Pool bzw. am Strand trainiert. An Land nur die Laufdisziplinen. Sonst ist es unerlässlich, dass man viele Stunden im Wasser verbringt.

Braucht ein Rettungsschwimmer vor allem Sprintfähigkeiten und Schnellkraft? Oder ist auch Ausdauer oder Taktik gefragt?

Im Pool ist die Sprintfähigkeit das Wichtigste. Die längste Strecke ist 200 m lang. Also ist eine enorme Ausdauer nicht so wichtig wie eine gute Sprintfähigkeit. Im Freiwasserbereich gibt es jedoch Strecken, die von 400 bis 1500 m lang sind. Da sind eine gute Ausdauer sowie eine gute Taktik bei der Krafteinteilung und Fahrweise sehr wichtig. Es hängt halt viel davon ab, wo man seine Paradestrecken hat, ob man mehr Sprinter sein muss oder Ausdauerathlet.

Welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Mein größter Erfolg ist ein Weltmeistertitel 2010 auf einer Einzelstrecke! Hinzu kommen auch Staffelerfolge bei der Weltmeisterschaft 2010 sowie Miltärweltmeistertitel 2010.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Der letzte wichtige Wettkampf in diesem Jahr ist der Internationale Deutschlandpokal (vom 19.-20. November 2010 in Warendorf /D). Ein Einladungswettkampf mit einem international hochbesetztem Teilnehmerfeld. Dann geht es erst Mitte nächsten Jahres weiter mit der Europameisterschaft. Allerdings muss ich mich dafür im nächsten Jahr wieder neu für die Nationalmannschaft qualifizieren.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Als größtes Ziel habe ich mir den Weltrekord auf meiner Paradestrecke vorgenommen. Und außerdem würde ich gerne mal bei den World Games teilnehmen, die aber erst 2013 wieder stattfinden.

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Es hängt ganz davon ab, wie lange so ein Wettkampf geht. In der Regel sind es aber meistens Corny und viel zu trinken. Hauptsache irgendwas, das nicht schwer im Magen liegt.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Mein Lieblingsprodukt ist der Lactat-Puffer. Damit starte ich in jeden wichtigen Wettkampf.

Treibst Du noch anderen Sport?

Im Moment nicht. Früher habe ich ab und an noch Volleyball gespielt, aber dafür bleibt keine Zeit mehr.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Nach dem Training einfach hinsetzten und bisschen abschalten. Nach einem großen Wettkampf gönne ich mir auch gerne paar Tage frei und entspanne zu Hause, um den ganzen Trubel mal komplett zu vergessen.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.