PIC OF THE MONTH

Wie steht man ein 24-h-Bike-Rennen ohne Magenprobleme durch? Sponser-Sportler Philipp Mader verrät uns seinen Verpflegungs- und Material-Plan vom 24-h Rad am Ring.
Mehr dazu »
04 Okt

«Nach dem Wettkampf: Ab in die Wanne!»

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Sportler, die sich in Training und Wettkampf mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute: Ironman Triathlet Maik Bernhardt (32 Jahre) aus Herne (Deutschland).

Deine grössten sportlichen Erfolge?

Platz 39 beim Ironman Lanzarote und Qualifikation für Hawaii 2010.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Der Ironman Hawaii am 9. Oktober 2010.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Ironman in 9 h und den Ironman auf Hawaii finishen (gern unter 10h).

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Beispiel Ironman: Auf dem Rad pro Stunde ein Energy-Riegel und eine Tube Gel, sowie die Getränke der Veranstalter. Beim Laufen BCAA Gel und Energy-Gel mit Coffein sowie Cola und Wasser an jeder Verpflegung. Auf dem gesamten WK 4 x Salztabletten pro Stunde.

Hast Du schon mal eine ernährungstechnische Sünde begangen, die Du in Training oder Wettkampf bereut hast?

Ja viel zu oft. Essen direkt vorm Laufen oder Schwimmen.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Ich mag die Gels besonders gern.

Treibst Du noch anderen Sport?

Nur außerhalb der Saison, da ich sonst kaum noch Zeit für Beruf und Familie hätte.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

So wie im Trainingslager. Nach Hause kommen, Rad in die Ecke, ab in die Wanne, danach aufs Bett, mit einem Kaffee und nem Stück Kuchen. Abends schön ans Buffet setzen und die verlorenen Kalorien wieder zufüttern. Ansonsten keinen Streß im Berufsleben und die ganzen Verpflichtungen, die man im Alltag so hat.

Einen Kommentar schreiben