30 Aug

Nino Schurter gewinnt Gesamt-Weltcup und ruft Neider auf den Plan

Die Bilanz nach dem Weltcup Finale in Windham USA lässt sich sehen! Nino Schurter wird 2., Florian Vogel 3. und Scott Swisspower-Team U23-Fahrer Patrik Gallati 21. (2. in der U23-Wertung)! Nino gewinnt somit den Weltcup 2010, Florian wird 4. Rang im Gesamtklassement und Patrik 5. bei den U23. Zudem gewinnt das Scott-Swisspower Team die Weltcup-Teamwertung in Windham.

Mit dem Gewinn des Weltcup-Titels setzt Nino Schurter nicht nur seiner Karriere ein weiteres Highlight auf, sondern bricht ein weiterer Rekord in der Geschichte des Mountainbike-Rennsports. Noch nie hat ein Fahrer im Alter von 24 den Weltmeister- und Weltcup-Titel gewonnen. Auch ein Miguel Martinez oder Julien Absalon schafften dies nicht. 2010 demonstrierte Nino auf eindrückliche Art eine Konstanz, welche ihm den verdienten Weltcup-Gesamtsieg eintrug. Auch mit regelmässigen Podestplätzen in den drei letzten Weltcups zeichnet sich Florian Vogel als einer der absolut stärksten Fahrer der Gegenwart aus.

Die Ausgangslage war spannend wie ein Krimi. Noch nie war es vor dem Finale so eng um den Gesamtsieg. Schurter, Absalon und Kulhavy waren alle dem Titel nahe. Die Strecke im Skigebiet von Windham, New York war technisch nicht allzu anspruchsvoll, erforderte jedoch wegen Gefahr von Platten eine saubere Fahrweise. Einer der dies nicht drauf hatte, war Julien Absalon. Ein Platten in der ersten Runde riss ihn aus dem Rennen für den Gesamtsieg. Bis zum letzten Renndrittel blieb eine relativ grosse Spitzengruppe beisammen. Mit dabei die Schweizer Armada mit Schurter, Vogel, Flückiger und Sauser sowie Kulhavy (CZE), Hermida (ESP), Stander (RSA) und Fumic (GER).

Die letzte Runde nahm das Quartet Schurter, Vogel, Sauser und Kulhavy gemeinsam in Angriff. Letzterer setzte sich ein wenig überraschend durch und gewinnt sein erstes Weltcup-Rennen. Mit dem zweiten Platz sicherte sich Nino schlussendlich deutlich den Weltcup-Titel. Florian konnte sich mit dem 3. Platz noch zwei Ränge vorwärts bewegen. Auch Patrik Gallati kommt im richtigen Zeitpunkt toll in Fahrt. Mit dem 2. Platz bei den U23 schaffte er den Sprung auf Rang 5 in der Gesamtwertung. Auch seine Leitung trägt zu einer äusserst gelungenen Teamleistung im Weltcup 2010 bei.

Schon in einer Woche geht das Saisonhighlight, die Weltmeisterschaft in Mount St. Anne, Kanada, über die Bühne. Die Jungs haben zwar diese Saison schon einiges im Trockenen, sind aber nach wie vor hungrig auf mehr. Mit der Bestätigung gut in Form zu sein können sie der WM zuversichtlich entgegenschauen. Auf der anderen Seite ist die Spitze momentan so eng beieinander, dass es schon einen perfekten Tag braucht, um eine Medaille zu holen. Let’s cross fingers!

Und noch ein PS zum Schluss: Nino fuhr das Weltcup-Finale im Weltmeister-Trikot statt im Weltcup-Leadertrikot. Das Leadertrikot, welches wir in Val di Sole erhalten hatten, passte Nino nicht von der Grösse her. Weil es sein letztes Rennen vor der WM war, erlaubte ich ihm als Teammanager nochmals im Weltmeistertrikot zu starten. Diese Entscheidung steht in meiner Verantwortung, für diese ich auch gerade stehe. Das Vergehen wurde von der UCI gebüsst, weil ein Fahrer gegen Nino Protest eingereicht hat: Julien Absalon!

Für mich war Julien immer ein vorbildlicher Sportsmann, den ich nicht nur wegen seiner ausserordentlichen Resultate schätze. Leider hat er nun sein wahres Gesicht gezeigt. Ab heute ist er für mich nur noch ein schlechter Verlierer! Nino war über das Jahr auf faire Art und Weise besser als Julien. Auch ein falsches Trikot (immerhin war es ja auch ein WM-Trikot, welches sowieso einen höheren Stellenwert hat) ändert nichts an dieser Tatsache. Als ich während meiner Karriere gegen die Französische Armada mit Martinez, Dupouey, Chiotti und Absalon oftmals auch mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste, und das erst noch zum Teil unter speziellen Umständen, versuchte ich immer, ein fairer Verlierer zu bleiben. Ein wahrer Champion, dazu zählte ich auch Absalon bis heute, muss auch mit Niederlagen umgehen können. Julien, für mich bricht eine Welt zusammen. Was hast du dir dabei gedacht?

Tags

,

Einen Kommentar schreiben

Sponser@Eurobike

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.