25 Jul

Mein Ziel für 2011 ist ein 100-km-Lauf

In der Rubrik «Sponser-Sportler stellen sich vor» bitten wir erfolgreiche Breitensportler, die sich in Training und Wettkampf gerne mit Sponser-Produkten verpflegen, zum Interview. Heute: Ultraläufer Florian Böhme aus Göppingen / D.

Welches ist Dein Sport?

Ich bin im Laufbereich seit ca. drei Jahren aktiv.

Deine grössten sportlichen Erfolge?

Sportliche Erfolge muss ich wohl unterteilen in emotionale Erfolge und resultatorientierte Erfolge; zu Letzteren zählt hiermit sicherlich der Gewinn des 6-Stunden-Laufes von Schwäbisch Gmünd am 08.05.2010 mit 78,07km – mein erster 6-Stundenlauf und auf Anhieb die zweitweiteste erlaufene Distanz im Jahre 2010 in Gesamtdeutschland. Die emotionalsten Erfolge waren sicherlich der Start bei meinem ersten 50km Lauf – der Ulmer Laufnacht im Juni 2009, weil hier das Gesamtpaket (Ballonglühen, Stimmung der Nacht, hunderte Stirnlampen) sehr gut in Erinnerung bleibt – unterlegt mit den Klängen von Vangelis «Chariots of Fire», auch wenn ich hier nur Zweiter wurde und die Führung nach 40km Distanz bis zum Ziel abgeben musste. Des weiteren der 6 Stunden Lauf fünf Wochen nach dem Gmünder Erfolg, den ich ebenfalls gewann, aber sehr kurzfristig und aus vollem Training gelaufen bin, was dazu sorgte, dass ich früher mit schweren Beinen kämpfen musste, am Aufgeben war, aber irgendwas in mir dennoch sagte, dass es beendet werden sollte zum Schluss und nicht währenddessen. Ich schleppte mich durch die Stunden und konnte nach 5h52min am bisherigen Ersten vorbeiziehen und noch knapp einen Kilometer Vorsprung im 8 Minutensprint herausholen.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Gegen Ende des Jahres würde ich gerne nochmals versuchen die große Barriere der 80 Kilometer auf 6 Stunden zu brechen.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Der Verrücktheit mögen keine Grenzen gesetzt sein. Ich weiß leider nicht, wohin mich mein Training und meine Leistung noch führen mag. Ich würde gern als grösstes sportliches Ziel meine Leistungsgrenze gesund erreichen. 6 Stunden schienen mir am Anfang meiner «Laufbahn» noch wahnsinnig lang. Auch wenn ich als Ziel 2011 einen 100 km-Lauf anstrebe, so kann ich heute nicht mit Gewissheit sagen, dass dies das längste Ereignis darstellen mag. Es gibt noch 12 Stunden Läufe etc. Generell aber: gesund bleiben und eigene Leistungen verbessern – unabhängig der gewählten Distanz.

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Bei längeren Laufevents führe ich in einem Bauchband und meinem X-Bionic Radshirt im Rückenbereich eine oder zwei Ampulle(n) Sponser Activator, zum Regeleinsatz dann aber abwechselnd die Sponser Geltuben Liquid Energy BCAA und Energy Plus, die ich dann alle 20 min je zur Hälfte einnehme und mit dem Wasser des Veranstalters nachspüle, damit die Kohlenhydrate richtig verarbeitet werden können und nicht das Wasser aus meinem Körper zur Nutzung herangezogen wird. Da zu einem Wettkampf nicht nur der Wettkampf generell zählt, sondern eben auch die Zeit zuvor als Vorbereitungsphase und aber auch die Regenerationsphase, so nehme ich täglich zu mir das Basische Mineralgetränk, vor jedem Trainingslauf den L-Carnitin-Drink sowie zudem vor jedem Wettkampf unmittelbar vor dem Start bereits eine kleine Tüte Gel und einen Sponser Activator. Unter Umständen kommen in der Vorwettkampfphase auch der Carboloader und der Lactatpuffer zum Einsatz. Das hängt jedoch davon ab wie spontan der Wettkampf ist und wie die Speicher gefüllt sind bzw. beim Lactatpuffer ob dieser auf die Länge des Wettkampfes betrachtet Sinn einbringen würde. Nach dem Wettkampf versuche ich schnellstmöglich eine Ampulle Amino 12500 einzunehmen, die mir wahnsinnig hilft – als unmittelbar erstes Getränk folgt dann der Regenerationsdrink, den ich bereits daheim im Shaker schon fertig am Tag zuvor zubereitet und vorgekühlt habe.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Mein Lieblingsprodukt schlechthin ist der Oat Pack Macadamia mit Chufas. Das effektivste Produkt mag für mich hingegen die Ampulle Amino 12500 sein – diese nahm ich z.b. unmittelbar nach Zielankunft vom letzten 6 Stunden Lauf und am nächsten Tag hatte ich keinerlei Muskelkater, den man evtl. bei über 70km erwarten sollte.

Treibst Du noch anderen Sport?

Der Laufsport ist mein einzigster Sport, den ich derzeit ausführe. Es kommt jedoch vor, dass ich an lauffreien Tagen mich auch auf das Rad setze und zwei Stunden spazieren fahren – jedoch frei von sportliche Zielen, aber dennoch in einem leicht anstrengenden Bereich.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Unmittelbar nach einem Wettkampf versuche ich die Speicher bereits wieder zu füllen – hierzu helfen mir Kohlenhydrate (z.B. in Form vom Carboloader) aber auch Eiweiss versuche ich vermehrt aufzunehmen, was die Regeneration immerhin beschleunigt; hierunter zählt eben die Ampulle Amino 12500. Wenn ich dann z.B. in kürzester Zeit wirklich viel mitnehmen will wie z.B. letztes Jahr zwei Marathons, an einem Tag 10km und Halbmarathon, einen 50km Berglauf und die Trailrun Worldmasters innerhalb von gesamt 9 Wochen. Um da fit zu sein und auch am letzten Tag noch Leistung zu bringen hat mir sehr das vermehrte Schlafen, leichtes schwimmen und eben lockeres Rad fahren geholfen

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.