PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
19 Jul

Wer will noch mal und wer hat noch nicht?

Drei Schweizermeistertitel (Elite, Junioren und U17) sowie eine Silbermedaille bei der Elite sind die satte Ausbeute bei der SM 2010. Dies ist die erfolgreichste Bilanz seit bestehen des Scott Swisspower Teams. Überragend war das Rennen der Elite mit dem Doppelsieg von Nino Schurter und Florian Vogel. Die SCOTT-Swisspower Dominanz wurde durch einen super fahrenden Marcel Wildhaber als Fünfter unterstrichen. Beim Nachwuchs gingen die Titel wie erwartet an Roger Walder (Junioren) und Andri Frischknecht (U17).

Die Ausgangslage war brisant. In Abwesenheit von Ralph Näf und Christoph Sauser waren vor allem zwei Hauptfavoriten gesetzt. FlorianVogel als Lokalmatador, er ist im RC Gränichen gross geworden, wollte unbedingt seinen Titel verteidigen und somit das Tripple schaffen von drei Schweizermeister-Titeln in Folge. Nino Schurter ist zwar Weltmeister, doch der SM Titel bei der Elite fehlte noch in seinem Palmares. Auch er war hungrig auf Gold. Da beide fürs Scott Swisspower Team starten, erwarteten einige Zuschauer eine Stallorder des Teams. Dem war aber nicht so. Beide wollten das Rennen «fair and square» ausfahren.

Dass der neue Meister nur einer der Beiden sein konnte, war schon nach einer der 9 Runden absehbar. Setzte sich doch das Duo schon vom Start weg ab. In der Verfolgung kämpften Lukas Flückiger (Trek), Martin Gujan (Canondale) und ein kämpferisch fahrender Marcel Wildhaber um Bronze. Flückiger setzte sich schliesslich klar durch. Marcel musste zwar Fabian Giger (Rabobank) noch den Vortritt lassen, beendete das Rennen jedoch auf dem für ihn sehr guten 5. Platz.

An der Spitze sahen die zahlreichen Zuschauer ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Flo & Nino. Dieses wurde jedoch in der vierten Runden durch den Bruch von Florians Sattel unterbrochen. Flo musste eine halbe Runde ohne Sattel zurücklegen bevor ihm unser gut vorbereitete Mechaniker Erwin Wildhaber in der Tech Zone Sattel mit Stütze im Rekordtempo von 18 Sekunden ersetzte. Dies war der ganze Rückstand, der sich Florian durch diesen Zwischenfall einhandelte. Erwin hat somit auch eine Goldmedaille verdient!

Nino zeigte seinem «Rivalen» grosse Fairness, indem er keinen Profit aus dem Pech von Flo schlug und diesen wieder aufschliessen liess. Respekt! Die Rundenzeit zeigte jedoch, dass Nino nicht gerade warten musste. Diese war nämlich gleich wie die anderen Runden. Will heissen, dass vor allem Florian durch den Defekt einen extra Effort leisten musste, um im Titelrennen zu bleiben. Vielleicht war es auch dieser, welcher am Ende Match entscheidend war. Es kam nämlich zu einem Sprint Finish, bei dem Nino das bessere Ende für sich behielt. Beide hätten den Titel verdient, doch ein Meistertrikot gibt es eben nur für einen.

Weniger spannend aber gerade so erfreulich für unser Team waren die Rennen von Roger Walder und Andri Frischknecht. Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bestimmten das Rennen mit grossem Vorsprung souverän. Innert Wochenfrist darf sich nun Roger Junioren Europa-und Schweizermeister nennen. Andri schaffte es in zwei Radsportdisziplinen ( Rad-Quer/ MTB) U17 Schweizermeister zu werden. Einzig bei den U23 waren wir nicht erfolgreich. EM-Bronzemedaillengewinner Patrik Gallati gab das Rennen auf. Matthias Rupp wurde lediglich 9.

Am kommenden Sonntag findet in Champèry das einzige Welt Cup Rennen in der Schweiz statt. Dieses ist zugleich Hauptprobe für die im nächsten Jahr statt findenden Weltmeisterschaften. Eine Woche später ist das Welt Cup Rennen in Val di Sole, Italien.

Fernsehbericht der SM im SF Sportpanorama: http://videoportal.sf.tv/video?id=95ae712a-6438-4a1f-a620-070b5064b083

Tags

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.