12 Mai

«Auf 100 km kann viel passieren!»

Beim Bieler 100-km-Lauf freue ich mich nun darauf, dass es nicht mehr so lange dauert, bis ich endlich am Start stehe! Vorfreude gehört für mich dazu. Man beschäftigt sich jetzt gedanklich praktisch jeden Tag mehr oder weniger mit dem Abenteuer. Obwohl es bereits zum 5. Mal an den Start geht, ist eine leichte Nervosität und schöne Anspannung bereits wieder spürbar.

Viel spielt sich während des Laufs im Kopf ab. So versuche ich auch bereits jetzt im Training aber auch in ruhigen Regenerationszeiten, mich mit dem 100-km-Lauf gedanklich zu befassen.

Auf den Ho-Chi-Minh-Pfad freue ich mich jedoch definitiv nicht. Klar, der gehört einfach dazu, aber er war für mich jedes Mal eine mittlere bis schwere Tortur. Es ist noch stockdunkel, der Weg schmal und uneben. Lauter Wurzeln und Steine säumen den Pfad. Und die Beine hebt man ab Km 60 einfach nicht mehr gleich elegant wie am Anfang!

Beim ersten 100er stürzte ich auch, konnte mich jedoch auf den Armen auffangen, so dass nur ein paar Schürfungen an den Handflächen als Andenken an diesen berühmt-berüchtigten Streckenabschnitt blieben. Auf jeden Fall bin ich immer froh, diesen Pfad hinter mir zu haben!

Freuen tu ich mich auf die spezielle Stimmung während des Laufs. Auf die vielen anfeuernden Zuschauer, aber auch auf die einsameren Streckenabschnitte. Ich hoffe sehr, dass das Wetter wieder mitspielt und es wenn möglich sternenklar und der Mond mein Begleiter ist. Und natürlich auf die Verpflegungsposten mit der Familie.

Wie gesagt, läuft vieles mental ab und ich konzentriere mich eigentlich immer nur auf den nächsten Meetingpoint mit meinen Betreuern. Bei mir sind dies Aarberg, Lyss, Scheunenberg, Mülchi, Jegenstorf, Kirchberg, Gerlafingen, Lohn, Biberist, Arch und natürlich Büren a.A.

In Büren muss ich mich jedes Mal recht motivieren, nicht nach Hause sondern weiter nach Biel zu laufen. Letztes Mal hatte ich bei Km 90 wirklich meine erste ernsthafte Krise. Mein Vater meldete dies dem Betreuerteam und diese überraschten mich bei Km95 nochmals, um mich zusätzlich anzufeuern. Am meisten freue ich mich, mit den Kids die letzten Meter gemeinsam auf dem Zielteppich einzulaufen! Ja, nun hoffe ich dass es auch dieses Jahr wieder klappt, denn es kann viel passieren auf 100 km.

Foto: Klaus-Uwe Gerhardt (1) / www.pixelio.de

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.