PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
23 Mai

Immer dabei: Energy Gels gegen den Hungerast!

Für eine ausgedehnte Bike-Tagestour in den Alpen habe ich normalerweise mehrere High Energy Bars und ein paar Oat Packs als Verpflegung dabei. Die beiden sind geschmacklich etwas unterschiedlich ausgerichtet, was mir sehr zu Gute kommt. Vor allem der Oat Pack geht zwischendurch sehr gut. Darüber hinaus habe ich immer einige Liquid Energy Plus Gels dabei. Da ich keine Rennen fahre, nehme ich diese nicht regelmäßig. Sie sind aber super, wenn es doch mal etwas länger wird und man merkt, dass die Konzentration auf der letzten Abfahrt langsam nachlässt. Da aktiviert das Gel mit Koffein noch einmal die letzten Reserven.

Darüber hinaus sind sie natürlich für den Notfall des plötzlichen Hungerastes super. Die meisten von uns haben das schon einmal erlebt, uns ging es dieses Jahr im Trainingslager so, die Mischung aus Kälte, Nässe und großer Anstrengung war dann doch ein wenig viel und in solchen Fällen hilft das Gel gut und schnell.

Mein Wasser mische ich meistens mit dem Sport Tea. Vor ungefähr zwei Jahren bin ich darauf gestoßen und finde ihn vom Geschmack sehr angenehm. Je nach Menge variiert die Intensität. Und vor allem funktioniert er auch warm sehr gut, was bei mir als Ganzjahresfahrer sehr wichtig ist. Ich rechne dabei meist mit 500 ml Flüssigkeit in der Stunde. Die Nahrungsaufnahme läuft eher intuitiv und ist je nach Tagesform unterschiedlich.

Handelt es sich bei der Tour nur um eine kleine Runde auf den heimischen Trails (3 – 4 h) dann brauch ich danach eigentlich keine spezielle Nahrung. Nach anstrengenderen Tagestouren esse ich gerne direkt nach der Tour noch einen Energy Plus Bar. Die Mischung aus Kohlenhydraten und Proteinen hilft mir bei der Regeneration.

In meiner Funktion als Guide und Fahrtechniktrainer darf ich meinen Rucksack dann immer noch ein wenig voller machen. Ein Bekannter hat uns mal als Schleppdepp bezeichnet. Grundsätzlich haben die Teilnehmer natürlich ihre eigenen Sachen dabei, aber man ist besser gerüstet und es war bisher noch nie zu viel.

Ich habe dann immer noch einige Gels mehr im Gepäck, für den Fall eines plötzlichen Leistungsabfalls bzw. Hungerastes. Das Liquid Energy Plus wird sehr gut vertragen und vor allem lässt es sich wieder schön verschließen. Darüber hinaus habe ich auch immer noch ein paar mehr Oat Packs dabei, darauf können sich die meisten Teilnehmer geschmacklich ganz gut einigen und die nötige Energie liefert es natürlich auch.

Wir empfehlen unseren Kunden immer bei langen (Etappen-)Rennen auf ihre bewährte Sportnahrung zu setzen. Experimente am Renntag können unangenehme Folgen haben. Deswegen sollte man, möchte man seine Ernährung umstellen, unbedingt schon einige Wochen vorher damit beginnen.

Die Produkte von Sponser begleiten mich auf meinen Biketouren nun schon seit einigen Jahren. Einerseits für mich selbst, ich fahre gerne ausgedehnte alpine Touren, oft auch etwas weiter ab vom Schuss. Andererseits in meiner Funktion als Guide und Fahrtechniktrainer bei den regelmäßigen Sonntagstouren bei «bikedress» und für meine eigene Firma «bremsspur».

Der Blog von Norman Bielig: blog.bikedress.de

Tags

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.