23 Apr

Erfolgreicher Saisonbeginn in Wallisellen

Nach einem harten Zweikampf mit Sven Riederer erzielte ich am Wallisellen Triathlon 2010 den guten zweiten Schlussrang. Der erstmals ausgetragene und von Sven Riederer ins Leben gerufene Triathlon fand ungewohnt früh in der Saison statt. Wohl gerade deswegen war ein starkes Feld am Start und auch einige ausländische Athleten liessen es sich nicht nehmen, der ersten wettkampfmässigen Formtest zu bestreiten.

Das Schwimmen, 600 m im Hallenbad, war eher taktischer Natur und für einmal wenig entscheidend. Auch auf dem Rad konnte sich niemand richtig absetzen und so nahm fast das ganze Startfeld zusammen die letzen 4 Laufkilometer in Angriff. Sven setzte sich sofort an die Spitze und ich heftete mich an seine Fersen. Bald waren wir nur noch zu zweit unterwegs und die weiteren Konkurrenten bereits entscheidend distanziert.

Erstaunt über meine gute (und eher ungewohnte) Frühjahresform versuchte ich einige Male, eine Vorentscheidung zu meinen Gunsten herbeizuführen. Am Ende musste ich mich aber dem Rennorganisator vor seinem Heimpublikum um 4 Sekunden geschlagen geben.

Mit meinem Saisoneinstieg und meiner Form bin ich sehr zufrieden. Vorgängig absolvierte ich zudem mit Sven zusammen in der neuen Swiss Triathlon Base in Tenero ein 10-tägiges Trainingslager. Wir konnten von perfekten Trainings-Bedingungen und Infrastruktur profitieren und absolvierten viele harte Einheiten, von denen ich dann in mittelfristiger Zukunft hoffentlich erst recht profitieren werde.

Nun bin ich froh, mich einige Tage vom harten Training im Tessin und dem Wettkampf erholen zu können und freue mich auf die kommende Saison und die sportlich weniger anstrengenden Bürotage.

5 Kommentare zu “Gelungender Saisonstart für Ruedi Wild”

  1. Christian sagt

    27. April 2010, 20:40

    Herzliche Gratulation Ruedi.
    Dein zweiter Platz ist ein hervorragendes Ergebnis. Als ich dich das letzte Mal noch sah, warst du noch mit entzündunghemmenden „Stromkabeln“ verbunden und trotzdem konntest du eine optimale Leistung abrufen. Eigentlich musstest du ja zweiter werden. Du kannst ja nicht den Hauptorganisator bei seiner Premiere schlagen. Den Sieg kannst du dir dann an den weiteren Weltcups sichern. Alles Gute für die Saison und die weniger anstrengeneden Bürotage.

  2. Regina sagt

    27. April 2010, 20:50

    Super gemacht, Ruedi! Verrätst Du mir auch noch, ob Du vor dem Start ein Sponser Activator eingeworfen hast? Oder unterliegt das der triathletischen Schweigepflicht, weil die Konkurrenz bekanntlich mitliest? Bis bald in Wollerau!

  3. Ruedi sagt

    30. April 2010, 13:30

    Hallo Regina. Ja deine Frage geht schon in Richtung Berufsgeheimnis… ;-) Da wir die Nahrungsexperten hier in Wollerau vor Ort haben, bin ich natürlich immer auf dem neusten Stand. Ein bisschen Vorteil muss schliesslich sein!
    Allen Interessierten kann ich die Workshops mit Yvonne empfehlen, zu dem man sich auf diesem Blog anmelden kann. Danach wisst ihr über praktisch alles Bescheid.
    Um noch mal auf deine Frage zurückzukommen: Vor dem ersten Triathlon war ich derart nervös, dass ich sogar den Aktivator in der Tasche liegen liess…

  4. Regina sagt

    30. April 2010, 16:02

    Ist ja beruhigend zu wissen, dass selbst Spitzensportler manchmal nervös sind und in der Hitze des Gefechts auch schon mal einen Activator vergessen. .-) Startest Du am Sonntag in Stettfurt? Wenn ja: Viel Erfolg!

  5. Ruedi sagt

    2. Mai 2010, 11:44

    Ja bin eben am Packen für den heutigen Wettkampf in Stettfurt. Wird wohl eine nasse Angelegenheit werden! Danach gehts morgen früh gleich weiter nach Korea zum WM Rennen in Seoul von nächstem Wochenende. Die Tasche ist fast voll mit Sponser Waren, damit ich mich dann nicht die ganze Woche von Reis und Algen ernähren muss…;-)

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.